Glücksspiele

In Japan sind Glücksspiele um Geld staatlich verboten. Doch da dem Mensch das Spiel nunmal seit Kindheit an im Blut steckt, gibt es genügend Möglichkeiten der Glücksspiele. Man muss sich nur mehr einfallen lassen, wenn man zu Geld kommen möchte.

Die in japanischen Spielhallen so beliebten Pachinkoautomaten, die unseren Flippern ähnlich sind, spucken als Gewinn z.B. nur die Pachinkokugeln aus, die man in der Halle gegen kleine Preise umtauschen kann, meist Plüschtiere, etc. Um diese Spielhallen herum gibt es aber meist kleine Geschäfte, die diese Dinge wieder gegen Bargeld umtauschen, so dass man schlussendlich doch wieder zu Geld kommt und es soll einige Spieler geben, die davon gut leben können.

Auch in Mahjongsalons wird offizell nicht um Geld gespielt, hier wechseln i.d.R. Schuldscheine den Besitzer und das Geld wird anderswo eingetrieben übergeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s